Literatur

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl von Standardwerken rund um das Thema Astrolabium. Die Liste ist als Information gedacht. Die Bücher sind, mit Ausnahme meines Buches "Der Messing-Himmel", nicht zu verkaufen.


Photo

Martin Brunold, Der Messing-Himmel. Eine Anleitung zum Astrolabium..
Institut l'homme et le temps, La Chaux-de-Fonds, 2001. ISBN 2-940088-11-X.
Die erste Begegnung des lateinisch-abendländischen Mittelalters mit dem Astrolabium, um 1000 AD. Gerbert von Aurillac (Papst Silvester II), Abbo von Fleury, Lupitus von Barcelona, Notker Labeo von St. Gallen und Hermann der Lahme von Reichenau diskutieren über das neuartige Instrument bei einem fiktiven Treffen in Rom. 155 Seiten, 31 Bildtafeln.


Photo

Ernst Zinner, Astronomische Instrumente des 11. bis 18. Jahrhunderts.
C. H. Beck, München, 1957.
Geschichte der Instrumente, Wasser-, Sonnen- Räderuhren, Astrolabien, andere Sternen-Instrumente, Feldmessung, Beobachtung, Sterndeutung (S. 4 - 228). Auflistung der Hersteller und ihrer Werke, inkl. Schriften und deren Verfasser (S. 229 - 601), Sammlungen, Zeittafel, Schrifttum(S. 602 - 688), 80 Tafeln.


Photo

Emmanuel Poulle, Un constructeur d'instruments astronomiques au XVe siècle, Jean Fusoris.
Honoré Champion Paris 1963 (out of print).
Monography of the famous french astrolab-maker Jean Fusoris (ca. 1365 - 1436). 208 pages.


Photo

Robert T. Gunther, Astrolabes of the World.
Holland Press, London 1976 (out of print).
Standardwerk. Beschreibung folgender Astrolabien: Byzanz (Nr. 2), Persien, Indian, Arabien etc. (Nr. 3 - 159), Spanien, Italien, Frankreich, Flandern und Niederlande, Deutschland, England (Nr. 161 - 317), See-Astrolabien (Nr. 318 - 325), Astrolab-Uhren. Texte von Morley (engl.),Philopon (engl.), Sebokt (engl.), Bate (lat.), Hermannus Contractus (lat.), Tanner (engl.). Bibliographie, Index. 609 Seiten.


Photo

Henri Michel, Traité de l'Astrolabe.
Brieux, Paris 1976 (out of print).
Standard-Werk. Geschichte, stereographische Projektion, Beschreibung des klassischen Astrolabiums, Konstruktionen, Gebrauch, Universalinstrumente, Astrolab-Quadrant, Datierung, Liste der Astrolabienmacher, 24 Tafeln. 200 Seiten.


Photo

Franz Adrian Dreier, Winkelmessinstrumente.
Kunstgewerbemuseum Berlin 1979.
Ausstellungskatalog. Himmels-Koordinaten, astronomische Instrumente, Instrumente zur Landvermessung, Nautik, Katalog. Zeittabelle (1436-1802). Glossar, Bibliographie. 168 Seiten.


Photo

The Planispheric Astrolabe.
National Maritime Museum, Greenwich 1982, ISBN 0-950176-45-7.
Beschreibung und Anwendung, Klassisches Astrolabium, Universal-Astrolabium, Seefahrer-Astrolabien. Instrumente des Museums. 56 Seiten.


Photo

Harold N. Saunders, All the Astrolabes..
Senecio, Oxford/England 1984, ISBN 0-906831-04-0.
Introduction, facts and functions, the ordinary astrolabe, problems for an ordinary astrolabe, the universal astrolabe, problems for universal astrolabes, appendices, practical hints. 102 pages.


Photo

Sharon Gibbs, George Saliba, Planispheric Astrolabes from the National Museum of American History..
Smithonian, Washington 1984.
Beschreibung des klassischen Astrolabiums, Geschichte, Katalog der Instrumente (46 arabische, 6 westliche Astrolabien), Sternnamen, stereographische Projektion, Bibliographie, Index. 231 Seiten.


Photo

Anthony J. Turner, The Time Museum, Astrolabes (Vol. 1, Part 1).
Time Museum, Rockford/Illinois 1985, ISBN 0-912947-02-0.
Reich ausgestatteter Katalog mit 21 klassischen Astrolabien (11 arabische, 4 indische, 6 europäische Instrumente), 4 Universal-Astrolabien, Sonnenuhren und Quadranten. Glossar, Bibliographie und Index. 268 Seiten.


Photo

Anthony J. Turner, Early Scientific Instruments.
Sotheby's, London 1987, ISBN 0-856673-19-6.
Einführung zu europäischen, wissenschaftlichen Instrumenten von 1400 - 1800. 10 Seiten betreffen Astrolabien und andere astronomische Geräte. Total 320 Seiten.


Photo

Arno Borst, Astrolab und Klosterreform an der Jahrtausendwende.
Carl Winter Universitätsverlag, Heidelberg 1989, ISBN 3-533041-46-8.
Einführung des Astrolabiums ins christlich-lateinische Europa im 10./11. Jahrhundert. Hermann der Lahme vom Kloster Reichnenau. 141 Seiten.


Photo

James E. Morrison. The Astrolabe.
Janus, Rehoboth Beach, 2007, ISBN 978-0-93920-30-1.
Ausführliches Handbuch über das Astrolabium und verwandte Instrumente. 438 Seiten.


Photo

Johannes Hügin. Das Astrolabium und die Uhr.
Kempter KG, Ulm 1978. ISBN 3-921348-23-4.
Deutschsprachige Einführung zum Astrolab. 168 Seiten.


Photo

Roderick and Marjorie Webster, Western Astrolabes.
Katalog Adler Planetarium, Chicago 1998, ISBN 1-891220-01-2, Dem einführenden Kapitel zum Astrolabium und seiner Verwendung folgt ein Katalogteil mit 35 Astrolabien und 10 Astrolab-Quadranten. Anhang mit Sternverzeichnis, Bibliographie und Index. 179 Seiten.


Photo

Raymond D'Hollander. L'Astrolabe, histoire, théorie et pratique.
Institut océanographique, Paris 1999, ISBN 2-903581-19-3. Ausführliches Standardwerk. 383 Seiten.


Photo

Emmanuel Poulle, Les Instruments Astronomiques du Moyen Age.
Astrolabica 3, Brieux, Paris 1983, ISBN 2-900347-10-6. Ueberblick über mittelalterliche astronomische Instrumente. 44 Seiten.


Photo

Burkhard Stautz, Die Astrolabiensammlungen des Deutschen Museums und des Bayerischen Nationalmuseums.
Oldebourg, München 1999, ISBN 3-486-26479-6.
Einführung und Katalog. 425 Seiten.


Photo

Jean-Noel Trady, Astrolabes, Cartes du Ciel.
Edisud, Aix-en-Provence, 1999, ISBN 2-7449-0078-8.
Konstruktion und Anwendung des Astrolabiums. 143 Seiten.


Photo

Alan Stimson, Tha Mariner's Astrolabe.
H & S Publishers, Utrecht, 1988, ISBN 90-6194-017-6.
Zusammenstellung aller bekannten Seefahrer-Astrolabien. 190 Seiten.


Photo

Geoffrey Chaucer, A Treatise on the Astrolabe (1391).
Editor Walter W. Skeat, London 1872, Reprint Meridian Publishing Co., Amsterdam 1987.
Astrolab-Text des berühmten Dichters, für "Little Lowys my sone" (Bred and milk for childeren). 119 Seiten.


Photo

Robert Gunther, Chaucer and Messahalla on the Astrolabe.
Oxford, University Press, 1929.
Gegenüberstellung der Astrolab-Texte von "Messahalla" und Chaucer, mit Faksimile des Chaucer-Manuskriptes. 235 Seiten.


Photo

Edgar Laird and Robert Fischer, Pelerin de Prusse on the Astrolabe.
Binghampton, New York, 1995, ISBN 0-86698-132-2.
Altfranzösischer Text (1362) mit englischer Uebersetzung, Einführung. 114 Seiten.


Photo

Alessandro Gunella und John Lamprey, Stoeffler's Elucidatio.
John Lamprey, Cheyenne, Wyoming, 2007, ISBN 978-1-4243-3502-2.
Englische Uebersetzung des berühmten Textes von Johannes Stoeffler "Elucidatio fabricae ususque astrolabii" (1512/13). 249 Seiten.