See Astrolabium (1632)


Messing, Gewicht ca. 1600 g, Durchmesser 187 mm, Dicke 10 mm
CHF 1800.00, EUR 1748.00

See Astrolabium (1632)

Kein Astrolabium im eigentlichen Sinn, diente dieses Instrument ausschliesslich der Bestimmung der geographischen Breite durch Messung der Mittagshöhe der Sonne oder der Höhe des Polarsterns. Der Nachbau folgt einem im ersten Weltkrieg zerstörten Original-Instrument, gebaut und signiert von "Nicollas le Tellier a Honnefleur, 1632". Das Messing-Instrument ist durchbrochen zur Verminderung der Wind-Einwirkung. Der Schwerpunkt wurde nach unten verlegt, um Stabilität zu gewinnen auf schwankendem Schiff.
Bild vergrössern
Zurück zur Übersicht