Karolingisches Astrolabium (10. Jahrhundert?)


Messing, Gewicht ca. 250 g, Durchmesser 100 mm
CHF 700.00, EUR 680.00

Karolingisches Astrolabium (10. Jahrhundert?)

2 Platten, geogr. Breite 36°, 39°, 41.5°, 47.5°. Rete mit 20 Sternen. Verkleinerter Nachbau des ältesten europäischen Astrolabiums (Marcel Destombes, 1962). Das Original-Instrument (Durchmesser 150 mm) befindet sich im Institut du Monde Arabe, Paris. Die 20 ungenauen Sternpositionen der Rete passen wenig zu den erstaunlich exakten Gravuren. Beim Nachbau wurden die Sternzeiger berichtigt (für das 10. Jh.), ohne den Eindruck der Rete zu beeinträchtigen. Die Sternzeiger sind nicht beschriftet. Zwei Einlagescheiben für die geogr. Breiten 36°, 39°, 41.5° (Roma et Francia), 47.5°, mit 6°-Almukantaraten, teilweise 10°-Azimute, Temporal-Stunden. Stellenweise finden sich Buchstaben-Zahlen: A = 1, B = 2, C = 3 etc. Rückseite mit 360°-Teilung, Tierkreis und Kalender (0° Aries = 16. März), und Schattenquadrat. Dieses Instrument ersetzt das nicht mehr lieferbare Millennium-Astrolab.
Bild vergrössern
Bild der Rückseite anzeigen
Zurück zur Übersicht